Unbekanntes Euböa

Wir hatten wenig über die Insel Euböa gehört. Augenscheinlich liegt dieser Teil Griechenlands nicht auf den befahrenen Touristenrouten. Also genau das Richtige für uns… Die klimatisch zweigeteilte Insel hat es uns angetan. Für den Defender ein gutes Terrain, um seine Geländetauglichkeit unter Beweis zu stellen. Und für uns der perfekte Platz, um einsam in wunderbaren … Weiterlesen Unbekanntes Euböa

Trauben, Dramen, Sport – Auf dem Peloponnes rund um Korinth

Rund um die Stadt Korinth liegen einige der berühmtesten antiken Stätten des Peloponnes. Ein Theater, in dem mit Hilfe von Dramen Kranke geheilt werden sollten; eine Sportstätte, die antike Spiele erneut ausrichtet (nein, nicht Olympia…) und die antike Festung von Korinth mussten wir uns unbedingt ansehen. Begleitet uns auf hohe Berge, zu Wundern der Akustik … Weiterlesen Trauben, Dramen, Sport – Auf dem Peloponnes rund um Korinth

5 Gründe für das „Vanlife“ im Land Rover Defender – und einer dagegen

Nach fast elf Monaten unserer Reise ist es an der Zeit, ein Zwischenfazit zu ziehen. Wir haben uns die Frage gestellt, ob der Land Rover Defender als Langzeit-Reisemobil geeignet, ob er also tauglich für das "Vanlife" ist. Unser Fazit in Kürze: Für das Reisen ist der Defender perfekt geeignet. Es ist genau der richtige Kompromiss … Weiterlesen 5 Gründe für das „Vanlife“ im Land Rover Defender – und einer dagegen

Eine Wanderung entlang des Odontotos Rack Railway – und eine Kirche in einem Baum

Der Odontotos Rack Railway ist ein Touristenzug zwischen Diakopto an der Nordküste des Peloponnes und Kalavrita auf 750 Metern Höhe. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Plan verfolgt, die Stadt Tripoli im Herzen des Peloponnes über eine Bahnstrecke mit der Küste zu verbinden. Als jedoch die komplizierte Streckenführung nach Kalavrita geschafft war, fehlte das Geld … Weiterlesen Eine Wanderung entlang des Odontotos Rack Railway – und eine Kirche in einem Baum

Mit dem Defender von Marokko nach Griechenland

Na ja, so ganz sind wir die Strecke von Marokko nach Griechenland nicht gefahren. Wir haben die Fähren von Barcelona nach Civitavecchia und von Brindisi nach Patras genommen. Unsere ersten Tage in Griechenland verbringen wir auf dem Peloponnes und dort besonders auf der Mani. Wir erreichen den südöstlichsten Punkt unserer Reise und stehen an der … Weiterlesen Mit dem Defender von Marokko nach Griechenland

Blindflug im Erg Cheggaga

Die einsame Strecke zum Lac Iriqi und Erg Cheggaga weckte große Erwartungen an tolle, einsame Pisten und Landschaften. Im Grunde genommen war es auch so... Bis der Sandsturm kam... Schaut mit durch unsere Windschutzscheibe, wie die Welt im Dunst versinkt. https://youtu.be/vqsZMbYmY5o Unsere Hilfsmittel für solche Touren: Buff Multifunktionstuch*: https://amzn.to/2UdxdfwTruper Mini Schaufel *: https://amzn.to/2Ue2r6dBergegurt *: https://amzn.to/2CD1jPGBaumankergurtWeiterlesen Blindflug im Erg Cheggaga