Mal was ganz anderes: Ein Aufruf!

Albanien hat es uns angetan, das wissen viele von Euch. Wir haben das Land bislang zweimal besucht und waren immer wieder überrascht von der Freundlichkeit der Menschen und von den wunderschönen Landschaften, ganz besonders in den Bergen des Nordens.

2013 Albanien 167
Lepushë in den Bergen Nordalbaniens

Über die Vermittlung von Barbara Hausammann, die sich seit vielen Jahren mit großem persönlichen Engagement für die Menschen in den Bergen einsetzt, hat unsere Firma 2014 einem 14-jährigen Mädchen aus dem Ort Lepushë die Gymnasial-Ausbildung finanziert.

Wir haben eine Mail von Eggert Blum erhalten, einem Radioreporter, der das Leben der Menschen in den Bergen Nordalbaniens im Allgemeinen und die Entwicklung von Valerjana im Besonderen in Form von Features verfolgt. Und diese Mail macht uns wirklich stolz und froh. Hier ein Auszug:

[Valerjana] ist im siebten Himmel, weil sie – nach einem sehr gut bestandenen Abitur – die wohl sehr schwierige Aufnahmeprüfung für die staatliche Universität der Künste (Academy of Fine Arts) in Tirana bestanden hat. Sie hatte ja schon als Schülerin angefangen, Theatersketche mit ihren Mitschülerinnen zu inszenieren und mit dem Handy davon You Tubes zu drehen. Ich war eher skeptisch, aber ihre Heimleiterin, eine Franziskaner-Schwester, und vor allem auch ihre gesamte Familie haben sie bei diesem Ziel unterstützt. Sie hatte bereits im Winter begonnen, sich mit einem Lehrer der Academy auf das Examen vorzubereiten und ist dazu jedes zweite Wochenende mit dem Bus nach Tirana gefahren. Nur 14 StudentInnen sind aufgenommen worden. Sie wird die Fächer Filmregie und Schauspiel belegen. Durch die guten Einnahmen aus dem Sommergeschäft mit Touristen war ihr Vater in der Lage, einige Monatsmieten für [das] Zimmerchen in Tirana zu bezahlen, und auch die Studiengebühren für das erste Jahr (300 Euro) sind schon bezahlt. Sie wird trotzdem nebenher arbeiten müssen, als Kassiererin oder Bedienung. Sie weiß, daß es hart werden wird, ist aber fest entschlossen. Im August waren die Eltern zu einer Familienhochzeit in den USA (muß wohl sein), und sie hat das Gästehaus drei Wochen völlig alleine geschmissen, und dabei, wie sie sagt, endlich kochen gelernt. Und irgendwie wird es auch klappen, daß sie das Geld für eine Fotocamera auftreibt…

Wir – Karin und ich – werden auf jeden Fall Valerjana bei der Finanzierung der Kamera unterstützen, da das Investitionsvolumen von ca. 1.500 € ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigt. Auch Eggert Blum hat seine Unterstützung zugesagt.

Und jetzt stellen wir einfach mal die Frage an Euch, ob Ihr Euch auch mit einer kleinen Spende beteiligen wollt?

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir gemeinsam einen Beitrag zusammenbekommen, der Valerjana hilft, ihr Ziel baldmöglichst zu erreichen. Jeder noch so kleine Betrag ist willkommen!!!

Wenn Ihr Euch beteiligen möchtet, dann gebt uns bitte Bescheid (per Mail, über unsere Homepage, WhatsApp, Telefon..).

Im nächsten Frühjahr wollen wir dann auch in Albanien Station machen und uns mit Valerjana treffen.

Schon jetzt vielen Dank an Euch und viele Grüße!

3 Kommentare zu „Mal was ganz anderes: Ein Aufruf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.